Tierversicherungen



Tierversicherung

Wer sich ein Haustier zulegt, sollte sich auf jeden Fall Gedanken über eine Tierversicherung machen. Das ist gerade für diejenigen sehr wichtig, die sich ihrer Verantwortung als Tierbesitzer bewusst sind. Ebenso kann man mit einer Tierversicherung einen großen Teil der erheblichen Kosten für eine notwendige Operation oder Behandlung abdecken. Sie beinhaltet außerdem noch eine Rechtschutzhotline, wie beispielsweise für Hundebesitzer und die Wahl des Tierarztes und der Tierklinik ist dem Besitzer überlassen.

Die enorme Wichtigkeit einer Tierversicherung

Sicherlich ist es der Albtraum jedes Tierbesitzers, das Tier bricht aus und richtet erheblichen Schaden an. Ganz gleich, ob es sich um Flurschäden, Schmerzensgeld an Dritte oder Schäden an einem Auto handelt, eine Haftpflicht ist daher die wohl wichtigste Tierversicherung. Die meisten Tierbesitzer wissen nicht, wie teuer die jeweilige Operation oder Nachbehandlung beim Tierarzt sein wird und wenn man dann noch auf eine sehr wichtige Operation aus Kostengründen verzichten muss, ist das sicherlich das Schrecklichste für jeden Tierbesitzer und daher ist eine Tierversicherung genau das Richtige. Man bezahlt monatliche Kleinstbeträge und deckt damit einen großen Teil der jeweiligen Behandlungen ab. In der heutigen Zeit kann man fast jedes Tier mit einer Tierversicherung absichern. Daher gibt es beispielsweise Versicherungspakete für Pferde, Hunde, Katzen, Weidetiere, Esel, Schweine, Straußen, Lama, Kamel, Dromedare oder für Zebras.

Welche Art von Tierversicherungen gibt es?

Zwar ist das Leben mit Tieren etwas sehr Erfreuliches, jedoch hat man als Tierbesitzer auch eine große Verantwortung zu tragen. Tierversicherungen helfen jedem Tierbesitzer, die finanziellen Gefahren dieser Pflicht zu vermindern. Die Tierversicherungen werden in unterschiedliche Sparten unterschieden. Die bekannteste und zugleich die wichtigste ist die Tierhaftpflicht. Sie ist dazu da, um den Tierbesitzer von einem Finanzfiasko bei Schäden, die durch das Haustier versursacht wurden, zu schützen. Denn ohne solch eine Tierhaftpflicht muss der Tierhalter allein für alle entstehenden Kosten aufkommen. Wer sich seiner Verantwortung als Tierbesitzer bewusst ist, sollte mit einer Haftpflicht für auf jeden Fall vorsorgen. Dann gibt es noch eine andere sehr wichtige Tierversicherung. Das ist die Krankenversicherung für Vierbeiner. Für jeden Besitzer eines Haustieres ist es mindestens genauso schlimm, wenn dem Tier selbst etwas zustößt. Die Tierversicherung kann zwar Verletzungen nicht verhindern, sie ermöglicht aber, dass man sich bestens um sein Tier kümmern kann, ohne sich über die Finanzen Sorgen machen zu müssen. Zudem gibt es auch eine zusätzliche Tierversicherung für Operationen, die man als Bestandteil in die Tierkrankenversicherung aufnehmen kann.

Vor einem Abschluss der jeweiligen Tierversicherungen sollte man aber auf jeden Fall einen Tierversicherungsvergleich durchführen, sodass man bei einem optimalen Schutz auch sparen kann. Ebenso verrät solch ein Vergleich, welche Tierversicherung derzeit die Beste auf dem Markt ist.







Unsere Tierprojekte: